Monate: Juni 2017

Zitronenring mit Obst

erfrischend leckerer Hefe-Zitronenring- vegan und mit wenig Zucker

Ich habe da so ein Kochbuch, das ich wirklich liebe! Es heißt „Kochen für Kinder“ von Dagmar von Cramm und für mich ist es genial! Ich habe fast alles nachgekocht, da die Rezepte simpel, voller Nährstoffe und dabei total lecker sind. Aber ich schreibe jetzt keine Kochbuchrezension,  lieber schreibe ich über dieses Rezept. Es klingt vorerst ungewohnt, ein Hefeteig ohne Ei oder Milch, überhaupt das ganze Kuchenrezept klingt nicht nach einem Rezept meiner Oma. Aber es schmeckt wirklich hervorragend! Ein saftiger, angenehm süßer Kuchen, mit einer frischen Zitronennote. Ich habe auch noch ein wenig Vollkornmehl untergemengt, damit er auch noch ein paar mehr Mineral- und Ballaststoffe hat und ich kein schlechtes Gewissen habe, wenn die Kinder einen halben Kuchen allein essen. Ich verwende hier helles Dinkelmehl, es kann aber natürlich auch Weizenmehl sein. Ausserdem verwende ich Einkornvollkornmehl. Das gibt es bei uns in Bioqualität aus Österreich im Supermarkt. Mega! Außerdem finde ich es total angenehm, viel „milder“ als Weizen- oder Dinkelvollkornmehle. Ich verwende es daher gern für süße Vollkornrezepte. Aber auch überall sonst, weil es …

Greissler Eismanufaktur

Wie wir dem Eis verfallen sind – Besuch der Eismanufaktur Greissler

Während unserer Wohnmobiltour (könnt ihr auch Instagram verfolgen!) fuhren wir nach Krumbach, in der Buckligen Welt, um endlich meinen großen Wunsch zu erfüllen, einen Tag bei Eis Greissler der Familie Blochberger. Dazu muss ich sagen, das meine Liebe zum Eis erst vor ca. zwei Jahren begann. Vorher habe ich wenig Eis gegessen, vom Supermarkteis wurde mir eher schlecht, zu süß. Mit dem Eis von normalen Eisdielen war es ähnlich, alles zu süß, einfach nicht frisch und für mich nicht zufriedenstellend. Also habe ich lange Zeit gar kein Eis mehr gegessen. Nachdem ich die Welt der Food-Blogs entdeckt hatte, war mein erster Blog, den ich regelmäßig gelesen habe, der „kleine Kuriositätenladen“. Da die liebe Steph auch eine Vorliebe für leckeres, selbstgemachtes Eis hat, hat sie mich so begeistert, dass ich mir gleich eine Eismaschine gekauft habe, mit Kompressor. Mein erstes und am meisten geliebte Buch dazu ist: „Das Beste Eis der Welt“ von Jeni Britton Bauer. Seitdem liebe ich Eis, selbstgemachtes, frisches Eis aus besten Zutaten. Da ich aber nach der Geburt meines Sohnes leider im …

griechische Pommes

Faszination griechische Pommes – und über Olivenöl und Acrylamid

Gut, Pommes sind nicht gerade die erste Speise, welche ich mit Griechenland in Verbindung bringe. Aber ich war total fasziniert von den Pommes, die wir in Astros auf dem Peloponnes von unserem Stammlokal „Batis“ bekommen haben. Unsere Kinder haben einen sehr einseitigen Geschmack, sie bestellen meist nur Pommes und Limo. So auch an unserem ersten Abend im „Batis“. Total aufgedreht von der ganzen Reise haben sie gleich mal den armen Besitzer angeschrien: „Ich will Pommes und Limo!“. Der, noch eher in Siesta-Stimmung (es war erst 18 Uhr Abends und da geht halt kein normaler Mensch essen in Griechenland), macht sich also mit seiner Schüssel voll Kartoffeln auf in die Küche. Oh Mann, dachte ich, das kann ja jetzt dauern bis die Pommes fertig sind. Inzwischen nahmen die Kinder das Restaurant auseinander. Aber, suprise, suprise, die Pommes kamen pünktlich, als wir alles wieder aufgeräumt und die Kinder etwas beruhigt hatten, auf den Tisch. Leckere, goldbraune, duftende Pommes! Und geschmeckt haben die! Unglaublich! Das wollte ich auch machen. Und ich habe es gemacht! Ist auch ganz einfach. …

Sommerlicher Kartoffelsalat nach Art Peloponnes – fruchtig und frisch

Ich muss gestehen, dass ich zwar aus Bayern komme und in Österreich lebe, aber Kartoffelsalat kann ich nicht. Wir haben zwar in der Familie ein klassisches Rezept und jeder macht es sogar ähnlich, aber ich schaff es nicht, dass mein Kartoffelsalat genauso lecker schmeckt wie in der nahen Verwandtschaft. Aber ich liebe halt Kartoffelsalat und belästige deshalb trotzdem mein Umfeld regelmäßig mit meinen Kreationen. Ich habe halt nach dem richtigen Rezept gesucht, bisher aber nicht gefunden. Bis vor einer Woche. Ich habe gerade ein Kochbuch über die griechische Küche bestellt, da viel mir sofort ein Kartoffelsalat ins Auge, weil es erstens ein Kartoffelsalat war und zweitens er angeblich aus dem Peloponnes stammt. Dort waren wir ja vor kurzem in Urlaub und ich bin begeistert von der Küche. Also habe ich es gewagt, auch wenn die Kombination der Zutaten etwas gewagt wirkt. Was soll ich sagen, er schmeckt super lecker! Jetzt gibt es gerade heurige Kartoffel, also Frühkartoffeln, die ein feines Aroma besitzen. Dazu süße Orange, salzige Oliven und saure Zwiebel. Mega! Und einfach zuzubereiten, wenn …

Tzatziki

das allerbeste Tzatziki – der Auftakt für gesunde griechische Küche

Wir waren gerade in Griechenland auf Urlaub und ich bin von der Küche total begeistert! Auch wenn es nur die „typischen“ Gerichte gab, möchte ich mich in den nächsten Wochen ein paar griechischen Klassikern hier auf dem Blog widmen. Peloponnes Wir waren auf dem Peloponnes, in der Nähe von Nauplio in einem kleinen Fischdorf namens Astros. Die peloponnesische Küche bietet eine tolle Vielfalt an aromatischen vegetarischen Rezepten, die einfach zuzubereiten sind. Ich bin wahrlich keine Griechenland-Expertin, aber das was ich essen durfte, war geprägt von Zitrone, Olivenöl und frischem Gemüse. Kein Wunder, das Dorf Astros ist umgeben von Zitronen- und Orangenhainen. Um die Zeit zwar noch nicht reif, waren sie trotzdem schön anzuschauen und in de Küche allgegenwärtig. Da ich bisher kein spezieller Freund von Zitrusfrüchten war, habe ich doch tatsächlich noch was gelernt in diesem Urlaub. Ich gebe nun fast überall Zitronenschale und -Saft dazu, in Obstsalat, Gemüsesalat, zu geschmortem Gemüse etc. Ok, für jemanden der öfters Zitronen benutzt ist das jetzt keine Erleuchtung. Für mich aber schon. Außerdem sind Zitronen mit Eigenschaften gesegnet, die in …