Alle Artikel in: Getränke

Im Zuckerkoma durch den Advent?! Tipps einer Mutter und Rezept für einen zuckerfreien Schoko-Weihnachtstrunk

JA, ich bin in Bezug auf Süßigkeiten empfindlich, da ich mich sehr mit Ernährung beschäftige…vor allem mit dem Zuckerkonsum in Bezug auf Prävention gegen Krebs. Ja, ich weiß, es ist vielleicht übertrieben, weil Weihnachtszeit ist nur einmal im Jahr und es ist bekanntlich noch keiner an „Advent“ gestorben. Trotzdem nervt mich dieser ewige Süßigkeitenwahn, sei es durch Kalender, Plätzchen, Lebkuchen, Nikolaustag, Adventsmarkt, Omas etc… es hört nicht auf. Vor allem Kinder hören nicht auf. Die hören einfach nicht auf Süßes zu essen, niemals! Lieber wird Mittag- und Abendessen gestrichen (bei uns gibt es eh nie was gscheites, nur Gemüse, bäh), und zwischendrin wird der Insulinspiegel so richtig hochgetrieben. Auch wenn die Kinder noch klein sind und sich Gott sei Dank viel Bewegen, möchte ich nicht, dass sie lernen, Süßes ist etwas alltägliches oder kann sogar eine Mahlzeit ersetzen (das lasse ich natürlich nicht zu, aber es kam schon vor, dass keiner Hunger hatte zu Mittag, denn es gab bereits Kuchen von einem Geburtstagskind im Kindergarten. Na gut, ok, vielleicht später. Später aber waren wir dann …

Eierlikör mit Waffelschälchen

Eierlikör im Waffelbecher – Trashy & Old School und vegan?!

Diese Ostern war einfach wild. Da Wetter machte was es wollte, meistens das unpassende. Die Kinder hatten alle Windpocken. Und Mama brauchte Eierlikör. Ich habe ja einen Thermomix, den ich zwar auch so liebe, aber jetzt umso mehr. Ich bin tada! nach 20 Jahren Gebrauch desselbigen darauf gekommen, dass er Eigelb dick schlagen kann! Das kann ich ja so überhaupt nicht. Ich habe mal bei einem meiner ersten Versuche Eis zu machen, eine geschlagen Stunde damit verbracht, die Eiermasse zur Rose abzuziehen. Nix geschah. Bis ich Chemieprofi darauf kam, dass Eigelb ja erst ab 85°C gerinnt. Eiweiß früher, aber ist ja gar keins drin. Und ich dachte, ich muss es ganz vorsichtig erhitzen. Es passierte nur logischerweise nichts. Außer dass mein Arm irgendwie taub vom Rühren war. Lange Rede kurzer Sinn, in den Thermomix wirft man alle Zutaten rein, einschalten, warten, fertig! Ich erkläre auch nicht, wie man Eierlikör ohne Thermomix macht, weil das ist so genial, ihr müsst Euch einen Thermomix kaufen! [keine Werbung, leider:-)] Der Eierlikör Ich habe viele Rezepte ausprobiert. Das erste mit Vanille, …

Goldene-Milch

Goldene Milch – Energiespender für Krebspatienten

Wunderschöner Name nicht? Goldene Milch! Gold ist für mich ein herrliches Wort, alles Goldene ist wunderschön und wertvoll. Und Milch kenne ich auch noch als Energiespender und als wertvolles Nahrungsmittel (ich komme halt vom Bauernhof und habe Großeltern die den 2. Weltkrieg und die Nachfolgezeit erlebt haben). Gold gefällt auch meinem Opa, ich glaube er ist der einzige Mann den ich kenne, der eine goldene Uhr trägt („Wertanlage Kind! Wieso gehst du so oft so teuer essen, kauf dir lieber Schmuck!“ „Äh, ja Opa, alles klar!“). Soviel zum Thema Gold. Echtes besitze ich wenig, das in der Goldenen Milch enthaltene schon mehr. Die Goldene Milch Ein klassisches Getränk aus dem Ayurveda, seit Jahrtausenden getrunken, beliebt, belebt Körper und Geist, wirkt reinigend, antioxidativ und entzündungshemmend. Meine Info ist jetzt relativ ungenau, aber ich habe mich ehrlich gesagt nicht genau damit auseinandergesetzt, wo, wie lange und sowieso die goldene Milch getrunken wird. Ich habe viele Infos über die Inhaltsstoffe, das reicht erst Mal. Zumindest meinem kleinen Kopf 😉 Die Kurkuma Ah, ich habe soo viel Infos gelesen, ich bin echt …

Schokoladen_Shake

SchokoladenShake – ohne Zucker aber mit viel Power!

Ja, mein Blog dreht sich um klassische Rezepte. Falls jemand Schweinsbraten und Rindsrouladen erwartet hat, muss ich sagen, sorry, jetzt noch nicht. Aber: 1. Schokoladenshake ist auch ein Klassiker und 2.  stille ich gerade, da bin ich ausschliesslich in Zuckerstimmung. Da ich aber gewichtstechnisch keinen Zucker essen soll sondern nur nährstoffreiche und sättigende Dinge, habe ich einen Mega-Power-Super-Schokoladenshake gefunden. Und zwar bei der lieben Denise. Ich weiss, Denise, Du kennst mich noch nicht, aber: dieses Rezept hat mir so manchen schlappen Abend und durchwachte Nacht gerettet! Dafür sage ich „Danke, danke, danke„!!! Ich bin ja als Neu-Mama immer müde und brauche deshalb viel Zucker. Am Abend ist es besonders schlimm (wer hätte das gedacht?!). Also an alle stillenden Mütter: bei Heißhunger auf Süßes, Kraftlosigkeit am Abend vor einem Berg Wäsche oder einem Fernsehabend mit dem Liebsten (bei Sektverbot): löffelt diesen Shake!!! Der Milchshake Man sagt, der Milchshake wäre eigentlich eine Erfindung aus den  Zeiten der Prohibition. Während dieser Zeit der Entbehrung und staatlichen Kontrolle wurden die Milchbars berühmt. Hier gab es wenigstens etwas, dass einem half, die Sorgen und Nöte zu vergessen …