Herzhaftes
Schreibe einen Kommentar

gerösteter Palatschinken mit Ziegenkäse und süß-saurer Paprikasauce

Palatschinken mit Ziegenkäse

Original geklaut aus dem wundervollen Buch „Die echte kroatische Küche“ von Ino Kuvacic, abgewandelt und süchtig geworden. Diese Kombi aus flaumigen Palatschinken, cremigen Ziegenkäse und süß-saurer Paprikasauce ist der Oberknaller!

Wenn jemanden die Küche Kroatiens interessiert oder überhaupt für tolle, einfache aber leckere Rezepte, ist dieses Buch echt ein Tipp. Leider sind meine Palatschinken, im Original ja Crêpes, nicht so hübsch wie im Kochbuch. Aber sie sind wirklich lecker! Vor allem die Sauce sollte man unbedingt ausprobieren, da sie echt einfach zu machen ist, aber ganz besonders schmeckt.

Palatschinken mit Ziegenkäse

Ein wenig tricky ist das rollen, man sollte nicht zuviel Ziegenfrischkäse rein machen, sonst rinnt er überall raus. Eigentlich kommt auch ein Ziegenweichkäse rein, aber von sowas hat hierzulande noch niemand gehört (ist ähnlich einem Camembert, richtig, oder?).  Deshalb halt heimischen Ziegenfrischkäse.

Palatschinken mit Ziegenkäse

Palatschinken mit Ziegenkäse

Ich muss ehrlich zugeben, heute fehlen mir die Worte. Ich liebe dieses Rezept sehr, was soll ich noch sagen?! Es gibt auch keine Lebensweisheiten oder Ratschläge für gesunde Ernährung. Heute wird genossen, ein einfaches Rezept, dass ohne große Worte auskommt (oder ich bin einfach zu faul ;-))

Ziegenkäsecrepes mit Paprikasauce
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 100 g Dinkelmehl
  • 1 Ei Ei
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Wasser oder Mineralwasser
Für die Sauce
  • 1 Glas gerösteter Paprika, ohne Öl
  • 1 EL Kapern
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl, fruchtig
  • 1 EL Balsamessig, einen guten!
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 EL Thymian, frisch
Anleitung
  1. Für die Palatschinken Mehl, Ei, Salz, Milch und Wasser gut verrühren. Mit dem Teig 8 dünne Palatschinken ausbacken.

  2. Für die Füllung den Ziegenkäse mit 1 TL Honig, 1 TL Thymian, 2 EL Wasser verrühren.

  3. Je 2 Crepe übereinanderlegen und je 2 gehäufte TL Ziegenkäse darauf verstreichen. Es reicht wenn nur eine Hälfte bestrichen ist, sonst drückt es den Käse raus, wenn man den Palatschinken aufrollt. Außerdem reicht sonst der Käse nicht.

  4. Die Palatschinken aufrollen und in den Kühlschrank legen.

  5. Die Paprika aus dem Glas mit einem Tuch trockenen (sonst wird die Sauce zu flüssig). Dann sehr klein schneiden. Mit den anderen Zutaten in einer Schüssel vermischen. 

  6. Den Crepe aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 3-4 cm dicke Scheiben schneiden. Je kühler der Crêpe ist, desto besser geht es. Dann in einer feuerfesten Form im Backofen bei 180°C ca. 10-15 Minuten backen. 

An Guaden!

Nach dem Verweilen darfst Du teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.