Alle Artikel mit dem Schlagwort: Familie

Zimtsterne-ohne-Zucker

Zimtsterne – Kinderfreundlich, ohne weißen Zucker

Ich mag Zimtsterne. Sie haben diese knusprig süße Kruste beim hineinbeißen und dann hat man dieses kaugummiartige Gefühl beim Kauen. Wisst Ihr was ich meine? Auf jeden Fall finde ich Zimtsterne ganz toll, vor allem da es sie in meiner Kindheit nie gab. Neben all den anderen Köstlichkeiten zu Advent und Weihnachten, hat meine liebe Oma Zimtsterne verschmäht. Die wären zu schwierig, sagte die Frau, die jeden Advent 20 verschieden Plätzchensorten für 5 Familien gebacken hat. Man sollte dabei wissen, dass nur meine Oma Plätzchen gebacken hat. Meine Mutter nicht. Wir waren eine Familie, die nicht viel Süßes gegessen hat, Tatsache! Sowas gibt es. Trotzdem litten wir Gott sei Dank nie an Untergewicht, denn auch feiner Käse, lecker Wurst und guter Wein machen glücklich! Deswegen hat meine Mama auch nie Plätzchen gebacken. Das was wir an Plätzchen gegessen haben, war von meiner Oma. Und da gab es jedes Jahr die gleichen, ohne Ausnahme, weil: Was sich bewährt hat, ist gut, was gut ist, bleibt. Punkt. Ist bei meinen Großeltern auch bei Urlaubsreisen so, bei der Automarke …

Süßigkeiten

Zuckerfrei durch den Advent – Geht das? [mit Kindern und Krebspatienten]

Ja, das ist mal ein Plan, oder? Mich interessiert schon lange das Thema Zuckfrei leben. Ein sehr trauriger, aber enorm wichtiger Grund ist, dass mein Mann Lungenkrebs hat. Als Angehörige will man in der schwerere Zeit natürlich alles in seiner Macht stehende tun, damit es ihm besser geht. In meinem Fall, bzw. in meiner Position geht das über das Essen. Ich kann ihm mit viel frischen, leicht verträglichen und nährstoffreichen Lebensmitteln und Gerichten wieder zu mehr Kraft verhelfen. Ketogene Ernährung bei Krebstherapie? Es steht zur Diskussion, ob es nicht hilfreich ist während einer Krebstherapie, zuckerfrei und kohlenhydratarm zu essen. Vereinfacht gesagt heißt es, Krebszellen, die sich nur von reiner Glucose ernähren können, hungert man aus, indem man ihnen keine mehr über die Nahrung liefert. Man nimmer dafür mehr Fette und Eiweiß zu sich. Der Körper bildet daraus die Ketonkörper, die dann als Energielieferanten dienen. Ich muss mich in die Thematik selbst noch besser einlesen, aber sicher ist, das er keinen reinen Zucker zu sich nehmen soll, dazu zählen auch alle natürlichen Zucker. Eine reine Ketogen-Diät mache ich nicht, …

Herbstliche- Waffeln

Herbstliche Waffeln mit Gewürzbirnenmus – Fettarm und ohne Zucker

Da ich bekannterweise momentan an Zuckersucht leide, kommt hier noch ein süßer Klassiker,den ich so oft abgewandelt habe, bis endlich das für mich passende Ergebnis rauskam: Herzerlwaffeln! Ich liebe Waffeln! Fluffig, weich, süß, AH! Ich muss IMMER ALLE aufessen, leider. Darum habe ich mich daran gewagt, ein Rezept ohne Zucker und mit wenig Fett zu kreieren um meinen Süßhunger zu stillen und die Kinder ebenfalls zufrieden zu stellen. Das hier ist mein Herbst-Klassiker, aus regionalen und saisonalen Zutaten, Nähr- und Ballaststoffreich, dabei arm an Fett und ohne Zucker! BÄM, alles Hippe, Ernährungstechnisch und Nachhaltige in einem Rezept. Die Waffel Waffeln gibt es schon seit dem 9 Jh. und man staune, diese ersten Belege fand man in Frankreich und Belgien. Europaweit gibt es viele verschiedene Waffeltraditionen, die bekannteste kommt wohl aus Belgien. Dort gibt es die leckeren süßen Hefeteigwaffeln in der typischen Form. Daneben gibt es noch die ganz flachen, knusprigen Waffeln: Hippen, Zimtwaffeln oder Krüllkoken. Ich mache die auch gern fürs Eis, eh klar. Die brauchen aber viel Zucker damit sie knusprig werden. Am allerliebsten mag ich …