Alle Artikel mit dem Schlagwort: Milch & Milchprodukte

Tzatziki

das allerbeste Tzatziki – der Auftakt für gesunde griechische Küche

Wir waren gerade in Griechenland auf Urlaub und ich bin von der Küche total begeistert! Auch wenn es nur die „typischen“ Gerichte gab, möchte ich mich in den nächsten Wochen ein paar griechischen Klassikern hier auf dem Blog widmen. Peloponnes Wir waren auf dem Peloponnes, in der Nähe von Nauplio in einem kleinen Fischdorf namens Astros. Die peloponnesische Küche bietet eine tolle Vielfalt an aromatischen vegetarischen Rezepten, die einfach zuzubereiten sind. Ich bin wahrlich keine Griechenland-Expertin, aber das was ich essen durfte, war geprägt von Zitrone, Olivenöl und frischem Gemüse. Kein Wunder, das Dorf Astros ist umgeben von Zitronen- und Orangenhainen. Um die Zeit zwar noch nicht reif, waren sie trotzdem schön anzuschauen und in de Küche allgegenwärtig. Da ich bisher kein spezieller Freund von Zitrusfrüchten war, habe ich doch tatsächlich noch was gelernt in diesem Urlaub. Ich gebe nun fast überall Zitronenschale und -Saft dazu, in Obstsalat, Gemüsesalat, zu geschmortem Gemüse etc. Ok, für jemanden der öfters Zitronen benutzt ist das jetzt keine Erleuchtung. Für mich aber schon. Außerdem sind Zitronen mit Eigenschaften gesegnet, die in …

Kirsch-Käsekuchen mit Streusel

Kirsch-Käsekuchen mit Streusel

Diese Woche sind Ferien im Kindergarten, das heißt, ich habe den ganzen Tag Kinder um mich. Mein Mann hatte am Montag Chemotherapie und ist dementsprechend außer Gefecht. Mein Plan diese Woche ist somit ein einfacher: Spielen, Unterhalten und Windeln wechseln 🙂 Ich habe für den Blog und mich wenig Zeit, aber ich freue mich, mit den Kindern Dinge zu unternehmen, die man „unter der Woche“ nicht macht (warum ist mir gerade auch ein Rätsel?!). Hauptsache wir sind aus dem Haus und mein Mann kann sich ausruhen. Bei dem Wetter ist ein Hallenbad- oder Kasperltheaterbesuch ideal, oder Müll wegbringen. Richtig, Müll ins Altstoffsammelzentrum zu bringen ist wie Kurz-Urlaub. Ich liebe es, altes Zeug wegzuwerfen!  Einpacken und in die Tonne kloppen, herrlich!!! Mein Sohn ist auch begeisterter Flaschen-werfer und freut sich, wenn sie kaputt gehen. Geld fürs Kasperltheater gespart. Was früher mein Mann gemacht hat, ist seit seiner Erkrankung mein Part und den bekommt er nicht mehr. Alles Alte kommt weg, ergo Platz für neues. Weiterer Effekt ist, man kommt raus, arbeitet draußen und fühlt sich danach besser und fitter und bereit für ein Stück Kuchen. Und was …

Biskuitroulade aus Buchweizenmehl

gesunde Buchweizen Biskuitrolle mit cremig-fruchtiger Füllung

Man glaubt es kaum, mein Mann hat bedingt durch seine Chemo und einer Leukopänie, die Empfehlung einer Diätologin erhalten, dass er viel Eiweiß und Energie zu sich nehmen soll. Da fiel unter anderem das Wort „Biskuit. Nicht schlecht für eine Diätologin die Krebspatienten im Krankenhaus berät. dass sie ihnen so großzügig Kuchen verordnet. Dabei war ich der Meinung, man sollte nährstoffreiche Gerichte bevorzugen. Aber Gott sei Dank bin ich ja kreativ, bzw. kann lesen, und bin auf meiner Buchweizenmehlpackung, die seit geraumer Zeit ein einsames Dasein in meiner Speisekammer fristet, auf eben das Rezept einer Buchweizen-Biskuitrolle gestoßen. Ha! Buchweizen, eine schöne Alternative zum normalen Weizen, mit viel Eier, die bringen gutes Eiweiß, Zucker reduzieren, klappt hervorragend! Und der Teig geht auf! Ich bin MEGA begeistert, sogar meine Kinder essen die tolle Rolle. Obwohl sie wirklich mit einem Minimum an Süße auskommt! Ich weiß auch nicht, Buchweizen schmeckt eher herb und ich verwende ihn deshalb selten. Aber er passt hier sooo gut! Buchweizen Er kommt aus der Familie der Knöterichgewächse, ist also ein Pseudogetreide ohne Gluten. Buchweizen liefert hochwertiges …

Quark-Leinöl-Frühstück nach Johanna Budwig

Quark-Leinöl-Frühstück nach Johanna Budwig

Es gibt ja unzählige Kostformen  und Diäten die allesamt Krebs besiegen könnten. Aber um Erfolg zu haben, müsste man wohl alle gleichzeitig beachten,  da jede auf eine andere Art wirkt. Versteht Ihr? Die einen befürworten No Carb, die anderen nur Säfte, wieder andere wollen einem möglichst viele Nahrungsergänzungsmittel andrehen. Darum ist die Umsetzung für mich und meinen Mann sehr schwer. (Das war ironisch gemeint). Ich picke mir aber gern die Dinge heraus, die ich aktuell sinnvoll halte, dazu gehört momentan das Quark-Leinöl-Frühstück nach Johanna Budwig. Sie war eine sehr umtriebige Frau, eigentlich Apothekerin und Biochemikerin, die eine Diät zur Wartburg Theorie entwickelte, die Krebs Patienten heilen sollte. Sie beruht auf der Tatsache, dass Krebszellen einen anaeroben Stoffwechsel haben und diese auf Grund der Diät ihren Stoffwechsel auf aeroben zurück umstellen würden. Leider fehlen bislang die Beweise. Die Diat basiert grob gesagt auf Omega-3-Fettsäuren, wie vor allem in Leinöl und auf Aminosäuren, wie z.B. Quark (wer hätte das gedacht?) vorkommen. Mein Mann hat ziemlich abgenommen und ihm helfen zum Aufbau von Muskelgewebe und Immunzellen laut unserer Diätologin viel Eiweiß und …

Pancakes-ketogen-mit-Joghurt-und-Früchten

2. Tag ketogene Ernährung vor einer Chemotherapie

Also, den ersten Tag ohne Kohlenhydrate gut überstanden? Dann gibt’s heute den 2. Tag Tag und ein paar Tipps zu den Zwischenmahlzeiten. Als Snacks haben wir es eigentlich total einfach gehalten: Nüsse und Joghurt. Soviel isst mein Mann auch nicht, hat er noch nie. Nüsse sind aber so prima, mit vielen Fetten spenden sie Energie und enthalten auch wichtige Mineralien. Das wird oft zu einem Problem bei der Chemo, da z. B. speziell auch Cysplatin, der Wirkstoff, den mein Mann bei Lungenkrebs erhält, Mineralien ausschwemmt. Aber jetzt zu unseren Hauptmahlzeiten: Frühstück Pancakes mit Quark und frischem Obst Dazu gab es viel Joghurt und ich habe gefrorene Erdbeeren erwärmt und püriert. Warmes Obst ist gut verdaulich und auch süßer als kaltes. Dazu gab es noch Granatapfel der enthält viel Vitamin C. Mittagessen: Szegediner Gulasch mit viel Gemüse und Sauerkraut Das Rezept gebe ich in einem extra Beitrag, da es sonst zu lang werden würde. War aber super lecker! Feines Biorind mit viel Gemüse und Zwiebel, also einen Haufen Nährstoffe. Dazu Tomaten, das enthalten Lykopin wirkt antioxidativ und …

Goldene-Milch

Goldene Milch – Energiespender für Krebspatienten

Wunderschöner Name nicht? Goldene Milch! Gold ist für mich ein herrliches Wort, alles Goldene ist wunderschön und wertvoll. Und Milch kenne ich auch noch als Energiespender und als wertvolles Nahrungsmittel (ich komme halt vom Bauernhof und habe Großeltern die den 2. Weltkrieg und die Nachfolgezeit erlebt haben). Gold gefällt auch meinem Opa, ich glaube er ist der einzige Mann den ich kenne, der eine goldene Uhr trägt („Wertanlage Kind! Wieso gehst du so oft so teuer essen, kauf dir lieber Schmuck!“ „Äh, ja Opa, alles klar!“). Soviel zum Thema Gold. Echtes besitze ich wenig, das in der Goldenen Milch enthaltene schon mehr. Die Goldene Milch Ein klassisches Getränk aus dem Ayurveda, seit Jahrtausenden getrunken, beliebt, belebt Körper und Geist, wirkt reinigend, antioxidativ und entzündungshemmend. Meine Info ist jetzt relativ ungenau, aber ich habe mich ehrlich gesagt nicht genau damit auseinandergesetzt, wo, wie lange und sowieso die goldene Milch getrunken wird. Ich habe viele Infos über die Inhaltsstoffe, das reicht erst Mal. Zumindest meinem kleinen Kopf 😉 Die Kurkuma Ah, ich habe soo viel Infos gelesen, ich bin echt …

Bienenstich-mit-Vanillequark

Bienenstich – ein Klassiker mit Sauerteig und ohne Zucker

Zur festlichen Eröffnung meines Blogs habe ich meinen allerliebsten Lieblingskuchen gebacken. Bienenstich! Ich liebe Bienenstich! Weicher, flaumiger Hefeteig mit süßer Knusperkruste und cremiger Vanillefüllung. Mhh, das hört sich doch unwiderstehlich an, oder? Ist aber ein wahrlich einfaches Rezept und zählt tatsächlich zu den Klassikern der deutschen Küche.  Der Bienenstich „Es ward im Jahre 14soundso, da gab es ein Städchen namens Andernach am Rhein. Es hatte den Zorn des Nachbarstädtchen auf sich gezogen, indem der werte Kaiser die Zolleinahmen den Andernachern zusprach. Nun waren die Bewohner von Andernach ein lustiges Völklein und ließen sich gerne feiern. Die betrogenen Linzer aber, denn so hieß das andere Städtchen, wollten es den Andernachern heimzahlen und gingen in aller Hergottsfrühe in Angriffsstellung. Aber die Linzer hatten nicht mit zwei jungen Bäckersgehilfen gerechnet, die just zu dieser frühen Stunde einem Bienenvolke den Honig rauben wollten. Wie aber erschracken sie, als sie die Angreifer sahen und warfen in aller Hast die Bienenkröbe auf die stattlichen Männer in fester Rüstung… welche diesen zum Verhängnis wurde. Bienchen in Rüstungen sind keine gute Idee, weshalb auch alle Ausreiss …