winterliche Minestrone

winterliche Minestrone mit Petersilienpesto

Eine leckere Suppe oder Eintopf ist immer toll, gerade im Winter wenn man was Warmes braucht.

Meine Kinder mögen gern Suppe, vor allem Minestrone. Was mich wundert, da man das Gemüse dort drin ja sieht. Vielleicht liegt es daran, dass ich es mit geriebenem Parmesan überdecke.

Und winterliches Gemüse schmeckt einfach warm besser, wie eben fast alles im Winter warm besser schmeckt. Und hier kann man sich richtig austoben um viel Gemüse zu verarbeiten, weil fast alles in Minestrone gut schmeckt.

Die Minestrone

Kommt aus Italien und wird je nach Region mit Tomaten, Bohnen, Speck, Kartoffeln und verschiedenem Gemüse auf Wasserbasis gekocht und mit Parmesan verfeinert.

Ich mag sie echt gern, weil sie total einfach ist, man alles Gemüse verwerten kann und sie IMMER schmeckt. Im Sommer, im Winter, den Kindern, mit Wurzelgemüse, mit Blattgemüse, mit Erbsen, Bohnen, Kartoffeln oder kleinen Nudeln.

Und ist dabei super gesund und sättigend.

 

winterliches Gemüse

In dieser Minestrone kann man gern jedes Gemüse verwenden, welches gerade Saison hat. Dieses Gemüse ist auch am wenigsten belastet und belastet wiederum am wenigsten die Umwelt.

Regionales und saisonales Gemüse als auch Obst, vor allem in Bioqualität, ist am wenigsten mit Pestiziden  belastet. Außerdem tragen die kurzen Transportwege und Lagerware zu einem besseren Klima bei und zu weniger Luftverschmutzung.

Ich verwende Pastinake,  welche neben zahlreichen Nährstoffen wenig Zucker enthält (im Gegensatz zur Karotten!) und super schmeckt.

Nicht zu vergessen sind meine persönlichen Stars, Zwiebel und Knoblauch! So gesund, da voller Vitamine, Mineralien aber vor allem enthalten sie viele Bioaktivstoffe, bzw. sekundäre Pflanzenstoffe. Diese wirken fürs Immunsystem und gegen Entzündungen.

Als weiteres Gemüse würde noch z. B. Kohl, Kohlsprossen, Sellerie oder Karotten gehen.

Ja, ich habe noch Mangold drin, der hat keine Saison. Aber er war in meiner Biokiste, also verwende ich ihn. Und Blumenkohl hatte ich noch eingefroren.

winterliche Minestrone
Löffel klassisch guad
Minestrone

winterliche Minestrone

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Pastinake
  • 3 Blätter Mangold
  • 3 Röschen Blumenkohl
  • 1/2 Dose Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 l Hühnerbrühe (Wasser oder andere Brühe)
  • 1/4 Stück Sellerie
  • Salz, Pfeffer, Fenchel, Piment
  • Parmesan zum Bestreuen

Petersilienpesto

  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 20 g Mandeln
  • 40 g Parmesan
  • 20 ml Olivenöl, natives, fruchtiges
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Zwiebel, Knoblauch, Sellerie, Pastinake, Karotte kleine schneiden. 
  • Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch kurz anschwitzen, bis alle duftet. 
  • Restliches Gemüse hinzufügen und bei mittlerer Hitze, unter rühren ein paar Minuten rösten.
  • Das Tomatenmark dazugeben und mitrösten.
  • Mit den Tomaten aus der Dose auffüllen. Brühe dazu gießen und salzen. Alles einmal aufkochen lassen und bei niedriger Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. 

Petersilienpesto

  • in der Zwischenzeit die Pesto herstellen: Petersilie klein hacken, Parmesan in kleine Stücke schneiden.
  • Petersilie, Parmesan, Mandeln und Knoblauch in einen Mixer geben (bei mir Thermomix) und klein häckseln. Dann langsam das Olivenöl dazu gießen, bis eine glatte Masse entsteht, 

Notizen

  • Diese Suppe ist sehr wandelbar. Man kann alles Gemüse was sich gerade findet verwenden!
  • Lecker schmecken auch ein paar Stück Speck, die gleich am Anfang mit den Zwiebeln angebraten werden können.
  • Klassisch können auch gekochte weiße Bohnen, Nudeln oder Kartoffeln  dazu gegeben werden.
Pesto
Pesto
an guaden!
Tags:
,